Grafik Robert Schild

BE SMARt - Kompetenzen von Robert Schild

In dieser Grafik sind meine Kopetenzen zusammengefasst. Klicken Sie einfach auf die einzelenen Fächer und schon öffnet sich ein PopUp in denen Sie kuze Erläuterungen finden.

t t Entwicklung Für die Neuentwicklung von z. B. Produkten wird der Ent-wicklungsprozess durchgeführt. Unter Berücksichtigung aller Anforderungen und Randbedingungen, kann die Ent-wicklung vorangetrieben werden. Dokumentationen dazu werden als Lasten- und Pflichtenheft bezeichnet. Konstruktion In der Konstruktion und für die technische Realisierung von Neuentwicklungen sind Berufserfahrungen in der 3D-CAD-Konstruktion vorhanden. Für die Fertigung werden tech-nische Zeichnungen abgelei-tet. Die Konstruktion ist sehr eng mit der Entwicklungsthematik verbunden. Zu den Auf-gaben des Konstrukteurs gehören auch Kenntnisse über die Fertigung mit einfließen zu lassen. Diese werden dann durch fertigungsspezifische Zeichnungen und Dokumenta-tionen zusammengefasst. Man bezeichnet diese Arbeitsschritte auch als Arbeitsvorbereitung. Medizintechnik Biomedizinische Geräte sind besonderen Anforderungen unterworfen. Unter anderen werden verträgliche Werk-stoffe, eine lange Lebensdauer und Zuverlässigkeit be-nötigt. Für z. B. Herzschrittmacher und Defibrillatoren müssen alle Funktionen inklusive Messtechnik integriert werden. Des Weiteren besteht bei mir ein Interesse an Reha-Technik oder Hilfsmitteln, die einer Person mit Un-terstützungsbedarf hilfreich sein können bzw. für den All-tag notwendig sind. Mikrosystemtechnik Mikromechanische Bauteile können wie in der Mikroelek-tronik mit Lithografie-und Ätzprozessen hergestellt wer-den. Zur Simulation der Funktionalität der Mikromecha-niken, werden spezielle Programme verwendet. Dabei sind auch spezifische Programmierkenntnisse notwendig. Mit steigenden Grad der Miniaturisierung werden Optimie-rungsberechnungen immer wahrscheinlicher. Feinwerktechnik Mit der Thematik Feinwerktechnik sind Kenntnisse aus der Präzisionsantriebe und Präzisionsgerätetechnik vor-handen. Dazu gehören auch Kenntnisse zur Technischen Mechanik/-Dynamik, Thermodynamik und Akustik.Das Thema Lärmminderung, beispielsweise bei Antriebs-systemen, ist mit universitären Erfahrungen präsent. Programmierung Bei vielen elektronischen Geräten und Steuerungen, sowie Messtechnik sind Programmierkenntnisse unabdingbar. Ich habe mir Kenntnisse in der Programmierung mit PHP und MySql angeeignet. Sodass damit eine Datenerfassung, Aus-wertung und Darstellung der Ergebnisse möglich sind.Für die Simulation und Optimierungsberechnung sind Pro-grammierkenntnisse nutzbar. Dadurch werden mit Hilfe mathematischer Fragestellungen Probleme lösbar bzw. man nähert sich ihnen an. Elektrotechnik Ich habe den Diplomstudiengang Elektrotechnik absolviert und viele Kenntnisse mir aneignen können. Dazu gehören unter anderen die Analyse, Synthese und Simulation von Schaltungen, die Informations- und Nachrichtentechnik, die Messtechnik und Sensorik; die Regelungs-, Steuer-ungstechnik und Automatisierung. Für die Aufbau- und Verbindungstechnik, sind Verfahren für die Verdrahtung und Leiterplattenfertigung als Kenntnisse vorhanden. Berufserfahrung Ich habe Berufserfahrung in der Konstruktion im Bereich der Klima- und Luftverteilung für einem Hochgeschwind-igkeitszug. In Form eines Praktikums habe ich Berufserfahrung in der Arbeitsvorbereitung sammeln können. Ich habe technische Zeichnungen erstellt und Dokumente zusam-mengestellt, um die Bearbeitung und Endfertigung der Naben und Bremsscheiben zu planen. BE SMARt Be smart (smart - engl. Intelligent, clever, gewieft, schlau) steht für eine Einstellung, um an Themen und Problemstel-lungen heranzugehen. Dabei heißt es für mich, dass man clever und intelligent an neue Aufgabengebiete herangeht. Dabei ist auch Mut zu Veränderung gefragt. Aus den be-stehenden Kompetenzen lassen sich unter anderen die fol-genden Branchen erschließen. Zusammen mit der Berufs-erfahrung bündelt sich dies zu: B – Berufserfahrung E – Elektrotechnik, Elektronik S – Sondermaschinenbau M – Mechatronik A – Automatisierung R – Robotik t – technology technology, im Sinne von Projektplanung, Arbeitsvorberei-tung, Technologische Planung