Stephan Großgerge

Stephan Großgerge
Zeigt Foto von Stephan Großgerge

Der Dipl. Rehapädagoge Stephan Großgerge hat langjährige Erfahrung in der Zusammenarbeit mit Menschen ohne und mit Beeinträchtigung.

Nach einer Krankengymnastikausbildung, schloss er zunächst eine Ausbildung zum Groß- und Außen-händler ab. Bei den Erfahrungen im kaufmännischen Bereich und der Akquise, fehlte ihm die Ausgewo-genheit zwischen sozialem Engagement und Erfolgs-streben. Er widmete sich der praktischen Arbeit mit Menschen mit Beeinträchtigungen und absolvierte das Studium der Rehabilitationswissenschaften. Er ist sozusagen vom Kopf her Kaufmann und im Her-zen Rehabilitationspädagoge.

Eine gute Verbindung wie sich herausstellte, um Menschen mit besonderen Bedürfnissen und die Berliner Wirtschaft zusammenzubringen. Dies zeigte sich unter anderem in der Arbeit für einen Bildungsträger, mit dem Stephan Großgerge über ein Integrations-projekt gemeinsam mit dem JobCenter Berlin-Charlottenburg/Wilmersdorf langzeitarbeitslose Men-schen mit Beeinträchtigungen überdurchschnittlich erfolgreich aktivieren konnte und sie nachhaltig in sozialver¬sicherungspflichtige Jobs auf dem ersten Arbeitsmarkt vermittelte.

Nun ist er selber Bildungsträger und arbeitet schon seit 2008 erfolgreich und unabhängig von Institutio-nen direkt mit Menschen ohne und  mit Behinderung  zusammen an ihrem Weg in den Job. – Vielleicht auch bald mit Ihnen, wenn Sie den ersten Schritt ma-chen und bei taktilum, die jobmacher anrufen oder eine Mail schreiben.

taktilum wächst langsam. Von Jahr zu Jahr werden weitere Pädagogen das Team verstärken.

Katharina Hawranke

Katharina Hawranke verstärkt das Team von taktilum ab 2019. Als Dipl. Rehabilitationspädagogin hat sie viel Erfahrung in der Arbeit für und mit Menschen mit und ohne Beeinträchtigung sammeln können, viele davon im Sport. Sie hat in den letzten 12 Jahren verschiedene Projekte im paralympischen Sport betreut und sich zur Spezialistin für Veranstaltungs- und Wettkampfmanagement im Sport für Menschen mit Behinderung entwickelt. Ihre Erfahrung reicht dabei von kleinen Veranstaltungen wie Landesentscheiden von Jugend trainiert für Paralympics über Landesmeisterschaften und nationalen Jugendveranstaltungen in verschiedenen Sportarten bis hin zu großen, jährlich stattfindenden internationalen Veranstaltungen, wie den Internationalen Deutschen Meisterschaften im Schwimmen oder dem Para Athletics Grand Prix und der Organisation von Para-Europameisterschaften. Darüber hinaus spielt sie selbst Rollstuhlbasketball und ist Schiedsrichterin beim Goalball einer Sportart für Menschen mit Sehbeeinträchtigung.

Die Energie des Sports, das kaufmännische und organisationsspezifische Wissen, ihre Fähigkeiten in der Zusammenarbeit und Anleitung von Menschen und die Kontakte in unterschiedlichste Branchen nimmt Sie nun zu taktilum mit. Für taktilum hat Sie sich entschieden, weil sie sich mit dem Konzept des Coachings zur Herausarbeitung der eigenen Kompetenzen identifizieren kann. Sie freut sich darauf hier wieder, wie schon während des Studiums, direkt mit Menschen zusammen zu arbeiten anstatt vom Hintergrund aus zu organisieren und zu unterstützen.

Sascha Crämer

Zeigt Bild von Sascha Crämer

Sascha Crämer verstärkt als IT-Spezialist das Team seit Mai 2019. Nach 25 Jahren Selbständigkeit verfügt er über reichhaltiges und breitgefächertes Wissen in vielen Bereichen der IT. Er hat eine hochgradige Sehbeeinträchtigung. Na und? Um Zugang zu vielen technischen Geräten zu bekommen, hat er sich aus einem inneren Antrieb heraus Wissen und Techniken auf universitärem Niveau angeeignet. Sie zu beherrschen und sein Wissen weiterzugeben ist nur eine, aber dafür eine zentrale Aufgabe bei taktilum. Er arbeitet empathisch, lösungsorientiert und immer neugierig. Er beherrscht die Hilfsmittelberatung für Menschen mit Sehbeeinträchtigungen aller Grade, aber er macht sich auch auf die Suche nach Technik, die nicht direkt mit seinem Fachgebiet zusammenhängt. Dabei ist es gleich, welches Betriebssystem, welche Hardware Sie nutzen.

Seine über 25-jährige Praxis in der System-/Netzwerk-Administration, Softwareentwicklung, Kundenbetreuung und dem Anbieten von Schulungen kann ihn auch in Unternehmen wirksam werden lassen. Er wird in Zukunft die Klient*innen von taktilum direkt am Arbeitsplatz begleiten und Schulungen anbieten können, von denen die Klient*innen und deren direkten Kollegenkreis profitieren werden. Ein weiterer Grund gerade Menschen mit Beeinträchtigungen im ersten Arbeitsmarkt anzustellen. Führungskräfte werden die Vorteile erkennen, die Ihre Beeinträchtigung mit sich bringt und nicht die Defizite.

Wenn es von den Unternehmen gewünscht wird, wird er in enger Zusammenarbeit mit den Kolleg*innen unserer Klient*innen zielgerichtet Probleme angehen, die sich auch über mehrere und/oder verschiedene Fachbereiche und Plattformen erstecken können. Dabei spielt für Sascha Crämer die Schulung aller Beteiligten für das spätere technische Verständnis eine nachhaltige Rolle.

Alla Faerovich

Alla Faerovich
Zeigt Foto von Alla Faerovich

Alla Faerovich ist die neue Mitarbeiterin von taktilum. Sie ist ausgebildete Bürokraft mit einer kaufmännischen Weiterbildung zur Buchhalterin. Ihre berufliche Qualifikation, ihre gewissenhafte und freundliche Art haben mich überzeugt. Sie ist seit Juni 2016 im Team von taktilum.

Erfahrungen mit Menschen mit Beeinträchtigungen hat sie schon dadurch, dass sie selber mit einer Tetraplegie lebt. Das hält sie aber nicht sonderlich vom Arbeiten ab. Sie braucht vielleicht länger, nutzt die Zeit aber für die nötige Gründlichkeit. Ein wichtiger Faktor bei den Aufgaben, die sie bei taktilum übernommen hat. Leidenschaften hat sie auch: Sie ist Tänzerin (hier bei den Dance Days Berlin zu sehen) und Reiten geht sie, regelmäßig und so oft, wie der Geldbeutel es hergibt.

Zertifikate

Zertifikat für Bildungsträger &  Arbeitsvermittlung